Navigation
Malteser Kenn

Er waren einmal 250 Malteser in Oberemmel

Ein wahrhaft märchenhaftes Wochenende erlebten die Teilnehmer des diesjährigen Pfingstzeltlagers der Malteser Jugend der Diözese Trier. Unter dem Motto „Es war einmal“ verbrachten 250 Kinder und Jugendliche vier Tage in Konz-Oberemmel. Auch bei extrem regnerischem Wetter war die Beteiligung unverändert hoch und die Stimmung ausgelassen.

31.05.2013
Die Kinder beim Briefe schreiben und lesen.


Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Märchen. An allen Tagen wurden im Märchenzelt bekannte Erzählungen vorgelesen. Außerdem konnten die Teilnehmer dem Froschkönig, dem gestiefelten Kater, Hans im Glück, Rotkäppchen, Frau Holle, dem bösen Wolf und vielen anderen Märchenfiguren auf dem Zeltplatz begegnen. In einem Spielewettbewerb am Samstagvormittag und einer großen Märchenshow am Sonntagabend durften die Teilnehmer schließlich beweisen, wie viel sie von Aschenputtel und Co. gelernt hatten.
Wie bereits in den vergangenen Jahren herrschte Handy-Verbot auf dem Zeltplatz. Telefonieren oder Posten war somit nicht möglich. Stattdessen wurde die Lagerpost zu neuem Leben erweckt. Rund 600 Briefe musste der Lagerpostbote von Zelt zu Zelt tragen. „Diese Art der Kommunikation war ein echter Hit“, erklärte Lena Joswig aus dem Presseteam. „Das macht ja heutzutage sonst keiner mehr. Auf diese Weise sind sich die Kids viel näher gekommen.“
Trotz des Regens, der teilweise wolkenbruchartig fiel, herrschte eine unbeschwerte Stimmung. Dass in der Nacht von Sonntag auf Montag einige unter Wasser stehende Zelte evakuiert werden mussten, wurde von allen mit Humor aufgenommen. „Wir waren auf alles vorbereitet“, berichtete Lagerleiter Tobias Adams, „so haben wir den Umzug in die Turnhalle problemlos erledigt.“
Aufgrund des Wetters musste auch der Lagergottesdienst am Sonntag in die Kirche St. Pius X in Oberemmel verlegt werden. Dieser fand unter der Leitung des Bundesjugendseelsorgers Pfarrer Matthias Struth statt. Mit den Jugendlichen und den Gemeindemitgliedern war die Kirche voll besetzt  – für die Malteser ein Zeichen, dass den jungen Menschen neben Freizeitvergnügen auch die Bezeugung des Glaubens unverändert wichtig ist.
Info: Die Malteser Jugend des Bistums Trier zählt insgesamt ca. 500 Mitglieder, die in 20 Ortsgliederungen im Bistum aktiv sind. Unter der Leitung des Diözesanjugendführungskreises werden zahlreiche Veranstaltungen im Jahr für alle Interessierten angeboten. Eine der größten ist das Diözesanjugendpfingstzeltlager. In diesem Jahr wurde das Zeltlager mit Hilfe der Malteser aus Trier-Irsch, Föhren und Konz-Oberemmel ausgerichtet. Weitere Informationen zu den Tätigkeiten und Veranstaltungen der Malteser Jugend unter: www.malteserjugend-trier.de

Weitere Informationen